Du bist hier
Home > Branchen Insider > F&B > BioVersum > Gesund in den Tag starten!

Gesund in den Tag starten!


Das Frühstück ist nach wie vor ein wachsendes Thema in Gastronomie und Tourismus. Immer mehr Hotels erweitern ihr Frühstücksangebot und öffnen ihre reichhaltigen Buffets für Nicht-Hotelgäste. Erfreulicherweise wird dabei verstärkt auf biologische und regionale Herkunft geachtet.

Mangels Zeit verzichten manche Menschen auf das Frühstück, obwohl es für Körper und Geist besonders wichtig ist. Denn ein ausgewogenes Frühstück liefert Energie und wichtige Nährstoffe für den ganzen Tag. Frische, biologische Zutaten eignen sich besonders gut für die tägliche Grundversorgung, denn Bio-Lebensmittel enthalten mehr natürliche Inhaltsstoffe, wie zum Beispiel Vitamine, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe. In biologischen Lebensmitteln befinden sich keine oder nur signifikant niedrige Rückstände von chemisch-synthetischen Pflanzenschutzmitteln, Nitraten, Pestiziden, Antibiotika und Schwermetallen. Gentechnik ist im Biolandbau grundsätzlich verboten.

Hochwertige Zutaten

In vielen Hotels beginnt ein guter Tag glücklicherweise immer öfter mit einem Bio-Frühstück. Nicht nur für den Gast, auch für den Gastronomen ist das Bio-Frühstück ein wichtiger Beginn. Denn mit dem Bio-Frühstück haben sie die Möglichkeit erstmals Bio-Luft zu schnuppern, während der Rest des Tages weiterhin konventionell angeboten werden darf. Bekommt der Gastgeber positive Rück­meldungen, hat er die Möglichkeit, das Bio-Sortiment auch für Mittag- und Abendessen sukzessive weiter zu entwickeln, was bei vielen Betrieben schließlich zur Bio-Gesamtverpflegung führt. Über 100 Gastronomen und Hotelliers, die mit dem Bioverband Bio Austria zusammenarbeiten, loben ihre Art der Bio-Verpflegung transparent in drei Kategorien aus: Bio-Frühstück, Bio-Komponentenküche sowie Bio-Gesamtverpflegung. Grundlage dafür ist die Bio-Zertifizierung der teilnehmenden Betriebe. Eine unabhängige Kontrollstelle auditiert die Häuser nach den Richtlinien des Biobauernverbandes, der diese mit Auszeichnungen wie Bio Austria Partner, bei Vollverpflegung mit „Empfohlen von Bio Austria“ bewirbt. „Es hat sich gezeigt, dass die Bio-Kontrolle aus Sicht der Tourismusbetriebe nicht als Hindernis, sondern – im Gegenteil – als Vorteil gewertet wird. Denn nur mit nachvollziehbarer, sicherer Qualität wird man künftig bei den Gästen punkten können“, möchte Andreas Schwaighofer, Geschäftsführer von Bio Austria Salzburg, die Bedenken zur Kontrolle zerstreuen.

Salzburger Biofrühstück

Die Idee zum „Salzburger Biofrühstück“ entstand bereits 2002, als Bio Austria gemeinsam mit der Firma BioArt in Seeham das „Salzburger Bio-Frühstück“ initiierte. Mittlerweile bieten Dutzende Hotels und Biobauernhöfe dieses Bio-Frühstück an, das bei den Bio-Rohstoffen noch besonders auf die regionale Herkunft aus Salzburg achtet. „Wertgebende Produkte wie Butter, Käse, Eier, Wurst, Tee, Brot und Gebäck sind in Salzburg, das traditionell vorwiegend von Grünlandbetrieben bewirtschaftet wird, in ausgezeichneter Bio-Qualität beziehbar“, schwärmt etwa Erna Stadler vom Hotel Hammerschmiede im Salzburger Flachgau.

Das Gute liegt so nah

Hinter dem Hotel hat Erna Stadler biologische Küchen- und Heilkräuter anlegen lassen. Den Blüten und Kräutern begegnen die Gäste erneut beim Salzburger Bio-Frühstück, etwa im Joghurt mit Holler- und Salbeiblüten, in der Blütenbutter mit Gänseblümchen und Ringelblumen oder im Kräuteraufstrich mit Minze und Brennnessel. Honig, Milchprodukte, Eier und Speck kommen aus der unmittelbaren Umgebung. Seit acht Jahren frühstücken die Hotelgäste biologisch. „Für viele ist das einer der Gründe, warum sie bei uns buchen“, sagt Erna Stadler. Herzliche Gastfreundschaft, gepaart mit einer nachhaltigen und umweltfreundlichen Hotelführung, verspricht das „Grüne Hotel zur Post“ in der Stadt Salzburg. Schon beim Betreten des Grünen Hotels zur Post fallen die kreative Garderobe aus upgecyceltem Holz, der sattgrüne Moosteppich an der Wand und die einladende Rezeption auf. www.bio-austria.at

Lesen Sie den gesamten Artikel im GASTRO 8-9/19 oder
abonnieren Sie jetzt GASTRO das Fachmagazin um € 55,--/ Jahr.

  • Die ersten drei Ausgaben erhalten Sie kostenlos, inkl. aktuellem GASTRO Branchenbuch.

Das Abo kann jederzeit schriftlich abbestellt werden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Top